Südafrika ruft – die Vorbereitungen zur WM laufen!

Nun ist es wieder soweit – eine neue Weltmeisterschaft naht!
Dieses mal findet sie im August (15.-25.08.) in Südafrika statt – etwas südlich von Johannesburg.
Hier der Link zur offiziellen Seite: http://www.f3a2013.co.za/

Die Vorbereitungen hierzu laufen bereits seit dem Frühjahr. Jede Menge gilt es zu organisieren – An- und Abreise, Hotel, Transport des Flugmodells, Mietwagen etc. pp.
Was wird in diesem Jahr mit den Akkus – die Bestimmungen sollen sich ja verschärft haben! Ich erinnere mich noch gut an die zeitraubende Recherche und den Schriftverkehr mit der IATA vor 2 Jahren…

Doch der Reihe nach.
Hotel-Buchung
Mit dem ersten Bulletin kamen der genaue Zeitplan sowie die Empfehlungen für Übernachtungen. Da wir in der Johannesburger Gegend nicht unbedingt nach Anbruch der Dunkelheit noch durch die Gegend fahren möchten geschweige denn laufen, haben wir uns in der Mannschaft sehr schnell für das “Hauptquartier” entschieden, wo auch die offiziellen Veranstaltungen statt finden werden. Es gibt sicher günstigere Quartiere, aber sicher ist besser! Das Hotel war also relativ früh (Februar) und fix gebucht. Wir werden also 2 Wochen im Riverside Sun Resort in Vanderbiljpark verbringen.

Flug-Buchung
Mit den Flugverbindungen ist das nicht ganz so einfach!
Da wir Anfang Anfang August (02.-04.08.) in Südnorwegen auch noch die Norwegische Meisterschaft haben, hatten wir überlegt, was wir in den 1,5 Wochen dazwischen machen. Noch einmal nach Hause fahren, 2 Tage arbeiten gehen und dann wieder gen Süden. Gute 1.200 km eine Strecke! Das macht wenig Sinn. Also geht es gleich direkt von der Norwegischen Meisterschaft nach Südafrika. Nur wie. Verschiedene Airlines habe ich gecheckt – mit sehr unterschiedlichen Preisen – allerdings konnte jedoch keine den Transport der Modellbox garantieren. Das geht nun mal gar nicht!
Von Markus bekamen wir den Tipp: Emirates!
Gehört, gecheckt, gebucht!
Mit Emirates fliegen wir nun von Hamburg über Dubai nach Johannesburg. Gut 600 Euro kostet das Hin- und Rückflugticket pro Person, 30 kg Freigepäck inklusive! Das Freigepäck beschränkt sich auch nicht auf eine Anzahl Gepäckstücke, sondern auf die Summe des Gewichtes. Ein Gepäckstück darf nicht länger als 2,99 m sein – aber das unterbieten wir mit dem F3A-Modell locker! Und bei insgesamt 60 kg Freigepäck bleibt auch trotz Kiste noch Luft für “ein paar Schlüpfer”… ;-)Von Jarlsberg in Südnorwegen bis Hamburg werden wir es ja auch mit Zwischenstopp bei meiner Schwester schaffen, 3 Tage später in den Flieger zu steigen.
Also: Flug auch geklärt! Und auch der Rest der An- und Abreise (Fähre usw.) ist in Sack und Tüten. 🙂

Mietwagen
Das entpuppte sich als richtige Nuss!
Über verschiedene Anbieter haben wir geschaut, welche Mietwagen in Frage kommen. Transportergrösse wie VW T5 oder ähnliches waren mit über 1.300 Euro unbezahlbar! Andere Fahrzeug-Kategorien können wir schlecht einschätzen, da in Südafrika teilweise Fahrzeuge auf dem Markt sind, die es in Europa gar nicht gibt. Oder hat von euch schon mal jemand was von einem Toyota Avanza gehört? Nicht zu verwechseln mit dem Avensis… Der Avanza ist ein 7-sitziger Minivan. Für ist das ausschlaggebende Moment beim Mietwagen die Länge der Ladefläche. Blöd nur, dass man nirgendwo solche Angaben findet. Ich hatte mich sogar auf Toyota-Avanza-Forum auf den Philipinen (oder so) angemeldet und dort nachgefragt, ob nicht einmal jemand die Ladelänge bei allen umgeklappten Reihen hinter dem Fahrer messen kann. Leider keine Antwort.  Wir waren also so schlau wie vorher.
Dennoch haben wir dieses Fahrzeug gebucht – und nun hoffen wir, dass ein 7-sitziger Toyota mit 2 Sitzreihen im Font doch wenigstens 1,90 Platz sind für unseren Peridot…

Modellbox
Da wir in Südafrika allerdings schon am 8.8. anreisen, die WM jedoch erst am 15.8. beginnt, haben wir ja noch etwas Zeit. Selbst im Minivan wird dann zwar vielleicht Platz für den Flieger sein, jedoch nicht für die Modellbox. Der Veranstalter hat jedoch vorgesorgt und den Teilnehmern eine Firma vermittelt, die die Boxen vom Flughafen zum WM-Gelände bzw. Hotel transportieren wird. Dies sollte also kein Thema sein. Nach einigem Email-Kontakt stellte sich jedoch heraus, dass diese das nur wochentags durchführen. Für die Anreise passt das ja. Die Abreise (für uns und viele andere Teilnehmer auch) ist jedoch Sonntag… Aber hier finden wir dann spontan schon eine Lösung!

Batterien
Einfacher als gedacht bot sich hier DIE Lösung! Im Mai kam von der Firma Hacker das unschlagbare Angebot, für die WM Akkus zu bestellen, die direkt in Johannesburg zu einem günstigen Preis zur Verfügung gestellt werden. Anschliessend kann jeder selbst entscheiden, die Akkus wieder zurück zu geben oder zu behalten. Super Lösung!

Die wichtigsten Dinge sind also organisiert: Wir wissen, wie wir hin kommen und wo wir wohnen, wie wir von A nach B kommen, und das auch das Flugmodell “versorgt” ist.
Jetzt kommt noch die Planung der “Tage vorher”, die wir durch die vorzeitige Anreise in Südafrika noch zur Verfügung haben.

Das wird eine Überraschung für Alex und kommt hier in einem späteren Post! 😉 Seid gespannt!

This entry was posted in deutsch and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

9 Responses to Südafrika ruft – die Vorbereitungen zur WM laufen!

  1. katja says:

    ick wünch euch janz viel spaß und maximale erfolge – alex gib dir mühe 🙂 – aber dat machste ja immer 😛
    ich drück die daumen ganz ganz ganz ganz ganz ganz ganz ganz feste 😉

    • Vielen lieben Dank! 🙂 Alex gibt sich immer Muehe, er, der Perfektionist. 🙂 Wenn wir dann auch mal noch Trainingswetter bekommen, dann geht’s vorwærts…
      Vielen Dank schonmal fuer’s Daumen druecken! Wir werden berichten… 🙂

  2. katja says:

    und ich warte auf bilder bilder bilder 😀

  3. FCELch says:

    Hei,
    auch von mir viel Erfolg….ich glaube man sagt lykke bei Euch. Klingt alles sehr spannend im Vorbericht. Also seht zu das ihr einen Pokal, Meisterschale, Himbeersirup, Urkunde, Elefantenstoßzahn…..oder was weiß ich was es zu gewinnen gibt, abstaubt. Viele toller Erlebnisse bei Eurem “Abenteuer” Südafrika wünscht Markus mit den 3 Mädels.
    Vi mötes i Langendammsmoor!

    • Hei ihr Elche! Vielen lieben Dank fuer euer ‘lykke til’! 🙂 Also gewinnen werden wir in Suedafrika wohl nicht sooo viel… 😉 Aber es wird eine spannende Zeit. Ich hoffe auf eine gute Platzierung (so um die 30?), vielleicht schaffen wir’s ja auch ins Halbfinale, aber das wird echt hart…. Auf jeden Fall wird es sicher toll! Wir freuen uns schon, liebe Freunde wieder zu sehen (z.B. die Neuseeländer Noeline und Ross, die wir vor 2 Jahren in den USA kennen gelernt hatten. Es wird sicher eine schöne Zeit. 🙂

    • …und auf’s Moor freuen wir uns auch schon wie verrueckt! 🙂 Liebe Gruesse an euch 4!

  4. axelc says:

    Hallo Jeannette, ich habe nun gelesen, warum es der Süden Euch in diesem Jahr angetan hat. 😉 Hoffentlich gehen die Planungen auch alle so auf. Ein ziemlicher Aufwand, puuh!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s